Innovation für mehr Energieeffizienz!

Mit unseren eigens entwickelten Dachwärmetauschern holen wir das Maximum aus ihrer Solewärmepumpe!

Ähnlich wie PVT-Anlagen kombinieren wir den Nutzen von Photovoltaik- und Solaranlagen in einem System, sodass Sie sowohl Strom als auch Wärme direkt von Ihrem eigenen Dach beziehen können. Unsere Innovation besteht dabei aus speziell konzipierten Dachwärmetauschern, die zusätzlich zur PV-Anlagen montiert werden. Durch die bauliche Trennung von elektrischer und hydraulischer Komponente ist das System simpel und leicht zu warten!

+ Energieeffizienz steigern
+ Laufende Kosten senken
+ mehr Autarkie erreichen


Wusstest du?

In der Regel liegt der Wirkungsgrad von kommerziellen PV-Modulen zwischen 15 % und 22 %. Das bedeutet, dass sie etwa 15 % bis 22 % der auftreffenden Sonnenenergie in elektrische Energie umwandeln können.
Geht man nun davon aus, dass zudem etwa 20 % der eintreffenden Strahlung von den PV-Modulen reflektiert wird, erhält man einen Anteil von mehr als 55 % welcher ungenutzt in Wärmeenergie gewandelt wird.

Wusstest Du?

Dass PV-Module bei niedrigen Temperaturen mit höheren Wirkungsgraden arbeiten und
dass thermische Belastung (also starke Temperaturschwankungen) die Lebensdauer von PV-Modulen stark beeinflusst.

MOTIVATION

Aktuell werden in Deutschland viele Sole- und Luftwärmepumpen verbaut. Viele Hersteller versuchen durch verschiedene Techniken den COP (“Coefficient of Performance” = “Wirkungsgrad”) immer weiter nach oben zu heben. Hierbei gibt es viele Stellschrauben, an denen gedreht werden kann. Wir wollen mit unserer Innovation an einer sehr großen Schraube drehen, indem wir die Wärmestrahlung, welche in der Photovoltaik (PV) Anlage nicht in elektrische Energie gewandelt werden kann, über mehrere Wärmetauscher für die Solewärmepumpe nutzbar machen.

Welche Vorteile bietet unser System?
  • Erhöhung des COPs der Solewärmepumpe
  • Kühlung der PV Module
  • Abtauen von Schnee im Winter
SYSTEM – AUFBAU

Für eine bessere Wärmeübertragung werden bevorzugt Glas/Glas Module verwendet.

Zur Montage ist ein Einschubsystem wie beispielsweise das Schienensystem von Novotegra erforderlich, um das Entweichen von Luft unter den Modulen zu verhindern.

An der Ober- und ggf. Unterkante der gesamten PV-Anlage werden unsere eigens konzipierten Dachwärmetauscher installiert, die je nach Bedarf in Größe und Leistung variabel sind.

Die seitlichen Kanten der PV Anlage werden zusätzlich mit einer Verblechung abgedichtet, um die erwärmte Luft unterhalb der Module gezielt zu leiten.

Ein Luftkanal an der Oberkante der PV-Anlage verfügt über je einen Ventilator an den Stirnseiten. Diese erzeugen einen Unterdruck, um die erhitzte Luft durch die Wärmetauscher nach oben abzusaugen. Die Wärmetauscher entziehen der Luft dabei Wärmeenergie, wobei die abgekühlte Luft anschließend wieder in die Umgebung abgegeben wird.

Die Dachwärmetauscher werden von der Sole einer Wärmepumpe durchströmt, wobei die Menge und Nutzung der Wärmetauscher über Mischventile genau reguliert werden.

Mehrere Temperatursensoren sorgen für die notwendige Überwachung der PV-Anlage und liefern Angaben für eine entsprechende Regelung der Lüfterleistung.

SYSTEM – FUNKTION
Funktionsprinzip Winter

Kalte Luft strömt durch den unteren Wärmetauscher und erwärmt sich auf dem Weg nach oben unterhalb der PV-Module. Die enthaltene Wärme wird im oberen Wärmetauscher abgegriffen und kann über die Wärmepumpe im Haus genutzt werden. Ist die PV-Anlage verschneit, kann der untere Wärmetauscher zum Abtauen der Anlage eingesetzt werden.

Funktionsprinzip Sommer

Warme Außenluft strömt durch den unteren Wärmetauscher und wird durch die Sole dort abgekühlt. Auf dem Weg zum oberen Wärmetauscher erwärmt sich die Luft wieder und es kann erneut Energie entzogen werden. Die PV Anlage wird dabei im Sommer aktiv gekühlt.

Galerie

FAQ

Welche Effizienzsteigerung wird erwartet?

Gegenüber eine vergleichbaren Luftwärmepumpe erwarten wir eine Effizienzsteigerung von 20 – 30 %

Könnt ihr die PV Anlage mit der Wärmepumpe koppeln?

Durch den analog regelbaren Inverter der Wärmepumpe können wir den erzeugten Strom der PV-Anlage optimal nutzen.

Wie kommt die Sole in den Keller?

Ähnlich wie bei einer Solaranlage werden mehrere Leitungen vom Dach in den Keller gelegt.

Aus welchen Materialen sind die Wärmetauscher gefertigt?

Die Wärmetauscher sind aus Edelstahl und Kupfer gefertigt.

Was ist der Vorteil zu PVT Modulen?

Im Falle eines defekten PV-Moduls kann dieses ohne Mehraufwand von einem Elektriker ausgetauscht werden. Die Hydraulik bleibt davon unberührt. Das System ist dadurch besser wartbar und weniger anfällig.

Kann ich alte Anlagen Nachrüsten?

Grundsätzlich Ja.
In der Praxis ist die Nachrüstbarkeit von mehreren Faktoren abhängig (Geometrien, Beschaffenheit Module etc.) und individuell zu prüfen.

Gibt es so was nicht schon fertig?

Es gab ein ähnliches Produkt der Firma Wätas. 2012 wurde dieses Projekt eingestellt, da der Bedarf noch nicht gegeben war.

Wo liegt so eine Anlage preislich?

Das können wir leider nur individuell bestimmen, da dies sehr stark von der Leistung, der Dachfläche sowie der Geometire der PV-Anlage abhängt.

Neugierig geworden?

Kontakt

Maustronik GmbH
Brüder Grimm Str. 40
34134 Kassel

Email: info@maustronik.de
Mobil: 0174 4444 287
Tel.: 0561 92033-191
Fax.: 0561 92033-194

Alle Fotos und Illustrationen auf dieser Seite © Maustronik GmbH l Unsplash.com l Loxone